Eine starke Gemeinschaft

2009 / 2010 / 2011

2009   Die Herren 55 spielen ein weiteres Jahr in der Westfalenliga und erreichen den 2. Platz in der Endrunde. Wolfgang Bock, Mannschaftsführer dieser Mannschaft,  gewann bei den Deutschen Meisterschaften den Titel in der Herren 60 B Klasse.

Die Pflege der Tennisanlage wird ab 2010 in neue Hände gelegt. Josef Horstick, 74 Jahre alt, scheidet am 31.Mai 2010 aus. Sein Nachfolger wird Josef Matyssek. Der neue Festplatz der Schützen wurde direkt an der Platzanlage in Höhe der Plätze 9, 4, 7 gebaut. 347 Mitglieder, 4 mehr als im Vorjahr,  zeigen die erhoffte Trendwende bei den schwindenden Mitgliederzahlen an.

2010  Die in den letzten Jahren angekündigte Trendwende bzw. der Stopp der sinkenden Mitgliederzahlen hat sich eingestellt. Abmeldungen und Neuanmeldungen halten sich quasi die Waage. Der Großteil unserer Mitglieder bewegt sich in dem Zeitraster von 41 – 99 Jahren.  Besonderer Dank geht nochmals an die Tennishallen GmbH, die nun schon seit vielen Jahren einen erheblichen Beitrag zur Förderung unser Jugendlichen- und Damen- Herrenmannschaften leistet. Manfred Schwarz und Josef Menker leisten jedes Jahr ihren Beitrag, damit wir im sportlichen Umfeld unseren Mannschaften die gewohnte Unterstützung im Jugend- und Erwachsenenbereich geben können.

7 Stadtmeistertitel und gute Platzierungen konnten in 2010 für die  Feldmark gewonnen werden.

2011  Förderkreis für Leistungssport neu gegründet. Dank der Unterstützung unzähliger Privatpersonen, Sponsoren und Tennis-Fans hat der TV Feldmark e.V. es sportlich geschafft, ohne jemals Mitgliedsbeiträge einzusetzen, mit der Damen- und Herrenmannschaft  in Westfalen auf höchstem Niveau zu spielen. 30 Mitglieder haben uns verlassen, die neue Mitgliederzahl beträgt 313 Mitglieder.

Erfolge in 2011

1 Bezirksmeister, 7 Stadtmeister, 3 Vizestadtmeister und 3 dritte Plätze zeigen die Spielstärke in der Feldmark. Die Damenkonkurrenz und die Herren B gingen komplett an die Feldmark.

1.  Herren Westfalenliga. Im Sommer standen 2 Siege 2 Niederlagen gegenüber, dies reichte zum viel umjubelten Klassenerhalt. Das Team ist in der Zwischenzeit zu einer harmonischen Einheit zusammengewachsen, das nicht nur Tennis auf höchstem Niveau zeigt, sondern die Siege auch zu feiern weiß. Die Mannschaft spielte in nachfolgender Aufstellung:  Dirk Buers, Lennart Zynga, Christian Hoffmann, Jannik Brozio, Andre Albert, Mirco Czechleba, der Spanier Gerard Gallego und der Rumäne Mihail Stoian.

Herren 55 Westfalenliga. In dieser Saison wurde das Team um zwei Personen ergänzt. Helmut Sommerfeld und Peter Eichholz sind neu in die Mannschaft gekommen. Mit fünf Siegen und nur 2 Niederlagen konnte punktegleich mit dem Zweitplazierten der dritte Tabellenplatz erreicht werden.

Die Mannschaft um Mannschaftsführer Wolfgang Bock spielte 2011 in folgender Aufstellung:

Fritz Heethey,Manfred Schwarz, Peter Eichholt, Josef Menker, Günther Vogler,

Tennisschule – Dirk Buers. Die Zusammenarbeit mit anderen Dorstener Tennisvereinen (z.B. mit seinem Mannschaftskollegen Andre Albert vom TC Hardt) trägt weitere Früchte. Das Weihnachtsturnier für die Kinder mit 80 Jugendlichen ist hier nur ein Beispiel von vielen.

Silvester in der Feldmark

Ein tolles Fest mit 100 Teilnehmern beendete das Jahr 2011 in der Feldmark.

Karneval in der Feldmark

Karneval Samstag werden wir wieder unter dem Motto“ Jeder wie er will“ mächtig feiern. Im zurückliegenden Jahr hatten sich 100 Jecken in  der Feldmark versammelt.